Loading...

Nachfolgend informieren wir Sie aktuell über die Dezemberhilfe und Überbrückungshilfe III (Ü III). Die Überbrückungshilfe III läuft grundsätzlich von Januar 2021 bis Juni 2021. Die Konditionen wurden verbessert und für Solo-Selbständige wurde sie um die sog. Neustarthilfe erweitert.

Die Dezemberhilfe (75 % der Umsatzeinbußen), der unmittelbar bzw. mittelbar vom aktuellen Lockdown betroffenen Unternehmen, stellt sich in den wesentlichen Punkten wie folgt dar:

    1. Antragsberechtigung
      a) Unternehmen, die im November den Geschäftsbetrieb einstellen mussten (Restaurants, Fitnessstudios etc.).b) indirekt betroffene Unternehmen = Definition = 80 % Umsatz mit Unternehmen. Nicht antragsberechtigt sind u.a. Selbständige im Nebenerwerb.

 

    1. Höhe der Förderung?
      Gastronomie: 75 % Umsatz vom Inhouseumsatz Dezember 2019

 

    1. Verfahrensablauf
      Beantragung und verpflichtend über StB, WP oder RA, Ausnahme Soloselbständige, die Zuschüsse bis 5.000 EUR beantragen können die Anträge selbst vornehmen.

 

Überbrückungshilfe III (grundsätzlich Januar bis Juni 2021)

 

    1. Unternehmen, die nicht unter die November- und Dezemberhilfe fallen, die aber dennoch gegenüber dem Vorjahresmonat mindestens 40 % Umsatzeinbruch haben, erhalten Überbrückungshilfe für die Monate Dezember bzw. November (Zuschüsse zu den Fixkosten).
    2. Im Übrigen bleibt es für die Ü III bei der Zugangsvoraussetzung (Prüfung Stufe 1)
      a) 50 % Umsatzrückgang bei 2 aufeinanderfolgenden Monaten von April bis August 2020
      b) oder im Gesamtzeitraum durchschnittlich – 30 %.
    1. Höhe der Förderung – grundsätzlich wie bisher (Prüfung Stufe 2):
      Umsatzeinbruch > 70 % = 90 % der förderfähigen Fixkosten
      Umsatzeinbruch > 50 % = 60 % der förderfähigen Fixkosten
      Umsatzeinbruch > 30 % = 40 % der förderfähigen Fixkosten
    1. + Ü III Verbesserung: Katalog der förderfähigen Kosten wird erweitert, um Modernisierungs-, Renovierungs- oder Hygienemaßnehmen. Werbekosten in der Höhe des Jahres 2019 anerkannt.Darüber hinaus werden die Abschreibungen zur Hälfte als förderfähige Kosten anerkannt.
    1. Bei Soloselbständigen wird die Ü III auch „Neustarthilfe“ nicht nach den nachgewiesenen Fixkosten berechnet, sondern diese bekommen pauschal 25 % vom Umsatzeinbruch (Referenzmonatsumsatz, vgl. 7.) im Vergleichszeitraum des Vorjahres, aber maximal 5.000 EUR. Die Neustarthilfe ist aufgrund ihrer Zweckbindung nicht auf Leistungen der Grundsicherung u.ä. anzurechnen.
    1. Voraussetzungen Neustarthilfe:
      Referenzmonatsumsatz = Dezember 2020 bis Juni 2021 -> Dezember 2018 bis Juni 2019, mehr als 50 % zurückgegangen.
      Staffelung
      Rückgang 30 % bis 50 % = Reduzierung Neustarthilfe um 25 %
      Rückgang um nur 20 % bis 30 % = Reduzierung Neustarthilfe auf 50 %
      Das Einkommen muss zu 51 % aus selbständiger Tätigkeit erzielt worden sein.
      Es gibt Sonderregelungen für Neugründer (Referenzumsatz z.B. Jan + Feb 2020)

 

Die Anträge der Neustarthilfe können frühestens ab Januar gestellt werden!

Unternehmen im Nebenerwerb sind bei der Ü III dann antragsberechtigt, wenn sie mindestens einen Arbeitnehmer beschäftigen. Soloselbständige nur im Haupterwerb.

Die Steuerstundungsmöglichkeiten aufgrund von Corona betroffenen Unternehmen werden bis zum 31. März 2021 verlängert. Darüber hinaus gehende Stundungen sollen bis zum 31. Dezember 2021 vereinbart werden können, wenn gleichzeitig eine Ratenzahlung vereinbart wird, die bis Ende 2021 abgeschlossen ist.

KfW Schnellkredite können zukünftig auch von Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten beantragt werden.

Sobald diese Anträge gestellt werden können, werden wir die betroffenen Mandanten aktiv ansprechen!

Wenn Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an. Unser Büro wird auch an den Arbeitstagen „zwischen den Jahren“ besetzt sein.

 

Bei aller Ungewissheit derzeit wünschen wir Ihnen erholsame und besinnliche Weihnachtsfeiertage im Kreis Ihrer Familie.

 

Beste Grüße Ihr Team KHP

Share This

Related Posts

Unternehmensforum Lahn-Dill

Unternehmensforum Lahn-Dill

Zum 3. Unternehmensforum Lahn-Dill konnte die IKK, KHP und dieberatungsakademie rund 50 Be...
Unternehmerfrühstück der IKK am 25. Oktober 2017

Unternehmerfrühstück der IKK am 25. Oktober 2017

Am 25. Oktober 2017 begrüßte die IKK Südwest mehr als 40 Gäste zum Unternehmerfrühst...
Offener Brief

Offener Brief

Sehr geehrter Herr Brinkhaus, sehr geehrter Herr Irmer, wir haben uns seit Jahresbegin...